Was ist das Straf- und Verfahrensrecht?

Was ist das Straf- und Verfahrensrecht?

Das straf- und Verfahrensrecht wird aus mehreren Gesetzbüchern zusammengesetzt. Das Strafrecht wird hauptsächlich durch das StGB und das Verfahrensrecht durch die stopp gebildet. Diese beiden Gesetzbücher sind im Sicherheitsbereich sehr wichtig. Sie enthalten Angaben wie beispielsweise wann eine Straftat begangen wird und wie diese strafrechtlich verfolgt wird. Außerdem sind verschiedene Straftaten auch im Nebenstrafrecht festgehalten wie beispielsweise der Besitz von Betäubungsmitteln (BtMG) oder der illegale Waffenbesitzt (WaffG).
In der Strafprozessordnung wird festgehalten, wie ein Verfahren von einer Anzeige/Festnahme bis hin zur Verurteilung ablaufen muss.

Der Unterschied zwischen Strafrecht und Zivilrecht liegt darin, dass es im Strafgesetzbuch und der Strafprozessordnung um die Verfolgung und Bestrafung einer Straftat geht und im Bürgerlichen Gesetzbuch geht es um die privatrechtlichen Ansprüche wie dem Herausgabeanspruch, dem Unterlassungsanspruch oder dem Erhalt von Schadensersatz.

Dies spielt auch bei der Nutzung von den Rechtfertigungsgründen eine große Rolle.