3-Säulen-System

3-Säulen-System

Die Sicherheitstechnik baut auf drei wichtigen Bereichen auf:

1. Mechanischer Schutz (Mauern, Zäune, Türen, Fenster, etc.)
Hier soll durch bauliche Maßnahmen verhindert werden, dass unberechtigte Personen in einen bestimmten Bereich einbrechen können. Der Einbruch in Einfamilienhäuser wird also durch besonders gesicherte Türen und Fenster verhindert.
2. Elektronischer Schutz (Einbruchmelder, Zutrittskontrollsysteme, Videoüberwachung)
Hier wird durch verschiedenste Maßnahmen der mechanische Grundschutz erweitert. Findet ein Einbrecher trotz sicherer Fenster und Türen eine Sicherheitslücke im mechanischen Grundschutz, sollte ein weiterer elektronischer Schutz installiert werden (z.B. Bewegungsmelder, die bei Bewegung einen lauten Alarmton ausgeben, damit der Einbrecher abgeschreckt wird).
3. Organisatorischer Schutz (Flucht- und Rettungswegpläne, Wachhunde, etc.)
Diese Schutzmaßnahmen haben was mit der Organisation der Sicherheit zu tun. Beispielsweise: Was ist bei einem Brandalarm zu tun?
Des Weiteren sind hier auch personelle Maßnahmen miteingebunden, wie z.B. Revierfahrer, Wachhunde, etc.